itorganisation, it-organisation IT-Organisation / it organisation / itorganisation, X.Baiges itorgansiation

 

  itorganisation, it-organisation

X. Baiges
itorganisation

 


 
   

Jedes Unternehmen hat seine eigenen Probleme.
Aber alle Unternehmen haben die selben Probleme.

Ein unabhängiger Vortrag kann der erste Schritt zu einem Wandel sein.


Publikationen und Vorträge:

2016: Zeitschrift itSM Heft 38 "Effizienz - Der Wertbeitrag der IT"
Beitrag:LEAN IT UND VALUE STREAM

2016: Inside – IT Change & Release Management, 15-16.9.2016 in Köln

2015: 3. Management Circle Fachkongres: Lean Practice Day in Laufen bei der Ricola AG

2015: IT Change, Release und Configuration Management,23. & 24. September in Berlin
Hier geht's zum Vortrag.

2013: EUROFORUM-Jahrestagung „Service Desk World“ 17. und 18. April in Köln

2012: September Printausgabe ICT kommunikation, Lean Management ist wie ein Marathon.

2012: Vortrag "IT Change und Release Management" am 13. & 14. September,
Hilton Düsseldorf (Programm)

2012: 18. Juli Roundtable: Lean Office
Was sind die Meilensteine der Lean Office Implementation und wie wird der Prozess geführt? (Download folgt)

2012: 7. März Roundtable: Lean Office
Wie schafft man es, Lean Office nachhaltig zu positionieren und zu implementieren?

2012: Vortrag am 4. ITIL-Forum Schweiz & IT Service Management Fachmesse

2011: Roundtable: Lean Office
Hilft KVP/KAIZEN der Unternehmenskultur und -entwicklung? (Download)

2008: Helpdesk und Servicecenter Vereinigung Schweiz (HDSV) Vortrag

2008:
Sportsgeist macht Lean Management erfolgreich
Erschienen im Wirtschaftsmagazin Nr.9, Seite 8.

2008: KAIZEN IT Workshop, Zürich, Vortrag

2007: IT Governance Symposium, Digicomp AG, Vortrag

2007: Modul 143: Backup- und Restore Systeme implementieren.

2006: E-Mail Kommunikation, so wie ich das schon 2006 kommen sah!

 
  Übersicht der Arbeiten:
 

2015, Master of Advanced Studies (MAS) in Energiewirtschaft an der HTW Chur

 

Titel der Arbeit:

Einführung und Betrieb von Kaizen im Geschäftsbereich Netze der BKW Energie AG, mit dem Schwerpunkt, die Kaizen-Kosteneinsparungen zu klassifizieren.

 
 

2009, Masterarbeit zum EMBA
Kalaidos Fachhochschule

Titel der Arbeit:

Web 2.0 Technologien und KAIZEN

Wie können Weblogs zu einem besseren Kommunikations- und Informationsfluss innerhalb eines KAIZEN- Unternehmens beitragen?

 
 

2008, Diplomarbeit zum
Business Analysis NDS FH,
Fachhochschule Bern

Titel der Arbeit:

Behandlung der Komplexität bei der Analyse, der Modellierung
und dem Betrieb von Geschäftsprozessen.

  • Mit einem Benchmark betreffend der Komplexität in Call Centers Beteililgte Unternehmen: Swisscom, Orange, Cablecom,Sunrise und SBB.
  • Ergebniss (Kurz Darstellung)
 
 

2005, Diplomarbeit zum
Integrierten Qualitätsmanager NDS FH
an der Zürcher Hochschule Winterthur ZHW

 

Titel der Arbeit:

Qualitätsmanagement Norm 9001:2000 versus
ITIL Framework
(Information-Technology Infrastructure Library)

 
  QM- Handbuch der IT- Organisation, Diplomarbeit 2003
 
 

Das von mir bereits 2002 entwickelte Modell des EEER-Verfahrens
(Effektive- Effiziente- und Eigene Ressourcennutzung).


Weiteres:
ITIL Version 3 beinhaltet den Prozess des Continual Service Improvement (CSI) Prozess.
Aus der Sicht des Qualitätsmanagements und aus der Sicht der Kaizen Philosophie erkennt man Mängel in der Modellierung und in der Gestaltung dieser Rolle. Deshalb möchten wir die Erfahrungen von Betroffenen erfassen und diskutieren. Ganz im Sinne von, wie könnte man es besser machen.
Hier geht's zur Xing Gruppe (nicht mehr aktiv)


X.Baiges itorganisation
contact@itorganisation.ch

Beratung und Unterstützung zu den folgenden Themen:

Komplexitäts- und System Analysen (Kybernetik), Verbesserungs- Methoden (KVP, EEE- Verfahren), Kaizen,
Lean Management, Wissens- Management, Agiles Projektmanagement, Scrum, Informations- und Kommunikations Management, IT- Organisation, Lernende Organisation, Change Management, Agiles Projektmanagement (Scrum) Problemlösungstechiken, Unternehmensanalysen,
ITIL- Service Management, Continual Service Improvement, Qualitäts-und Prozess Management, New-Taylorismus.